Warum die Zeit der PC endgültig vorbei ist

One comment

Bereits im letzten Post habe ich meine Lorbeeren für das Konzept iPad Pro ausgesprochen und bevor ich die genau erläutern werde, möchte ich zuerst einen Blick in die Vergangenheit werfen und damit auch meine Sicht zum Stand des PC’s erklären.

Beginnen wir ganz am Anfang. Noch in den Anfängen der 70er Jahre waren Computer Universitäten vorbehalten und vor allem aufgrund ihres Preises nur selten in privaten Haushalten anzutreffen. Die damals noch blutjunge Firma Apple Computer, die man heutzutage wohl Start-Up nennen würde, stellte im April 1976 mit dem Apple I den wohl ersten für die Massen erschwingliche Computer her und prägte den Begriff Personal Computer.1 Diese Geräte hatten aber noch wenig mit unseren aktuellen Versionen zu tun, auch wenn es das gleiche Unternehmen immer noch gibt. Damals waren die Aufgaben auf die Textverarbeitung, Spiele und das Basteln beschränkt, selbst das uns bekannte Internet liess sich bis 1989 in Form des WWW Zeit um entwickelt zu werden.2 Die Computer wurden also zusammengefasst stets den aktuellen Bedürfnissen und den technischen Möglichkeiten der Zeit gebaut und dies änderte sich auch für eine lange Zeit nicht. Micrsoft nahm sich die Massen an da es viele Modelle gab die sich kon­kur­rie­ren konnten und so die Preise und die Marketing-Auswüchse immer kreativer wurden, IBM hatte zwischenzeitlich die Macht bei den Universitäten inne bevor man es an Apple abgab und diese konnten dank leistungsfähigen Geräten die Herzen der Kreativen erobern. Diese Aufteilung hatte lange Bestand, auch wenn jeder wusste dass es irgendwann zu Ende ist (genauso wie die Zauberformel nicht ewig hält) und die ersten Anzeichen zur Sprengung der bekannten Grenzen sind 2007 aufgetaucht als ein Smartphone alle Kundenherzen im Sturm eroberte und zwischenzeitlich fast 40 Prozent des Weltweiten und 83 Prozent der Schweizer Marktes beherrschte. Selbstredend meine ich das iPhone und das iPad welche komplett neue Gerätekategorien erschufen und den Markt kräftig umkrempelten.

Als direkte Konsequenz musste Nokia sich als Netzhersteller neu definieren, Microsoft das Ruder rumreissen, Samsung konnte erstrahlen und RIM ist weiterhin auf der Suche nach dem sicheren Anker. Auf beiden Märkten herrschen andere Regeln, Apple kann sich erstmals in der Masse positionieren, Microsoft ist hier klinisch tot und Samsung, Huawei und Google nehmen den Platz gerne ein und bringen eine bunte Palette an Geräten heraus die erneut schlechter für das Betriebssystem optimiert sind als die Geräte aus Cupertino.

Beide Märkte sind sich also recht ähnlich und können nicht isoliert betrachtet werden den beide erfüllen die gleichen Bedürfnissen in ihrer jeweiligen Zeit. Die Computer hatten vor 20-30 Jahren die Aufgabe den Menschen die Technik das erste Mal überhaupt zu zeigen und nun kommen Tablets flankiert von Smartphones und der Cloud um das Zepter übernehmen zu können. Den auch sie meistern die Aufgaben die ihnen gestellt werden, sind dabei aber (meistens) weniger fehleranfällig, viel einfacher zu bedienen und mobiler. Auch muss man sich immer darum kümmern wo die Daten jetzt gerade gespeichert sind, stattdessen sind sie einfach in der Cloud und liegen jederzeit und überall bereit. Das gilt sowohl für Privat als auch für das geschäftliche Umfeld, auch wenn es hier wohl ein wenig längern dauern könnte.

Und so denke ich, dass zumindest im privaten Bereich der Siegeszug der Tablets (und damit jener von Apple) weiter fortfahren wird und letztendlich auch den Geschäftsbereich überrollen womit Microsoft und Co. einzig die Flucht in die Cloud bleibt, eines der wenigen Geschäfte dass Apple zurzeit nicht reformieren möchte. Einzig jene die sich weigern die Zukunft zu akzeptieren werden sich am Computer festkrallen und versuchen etwas unausweichliches zu verhindern.

Was glaubt ihr, wie lange dauert es noch bis wir uns vom Computer zu Hause endgütlig verabschieden werden?

1 comments on “Warum die Zeit der PC endgültig vorbei ist”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s